Personal tools
You are here: Home Aktivitäten, Aktuelles
Document Actions

Aktivitäten, Aktuelles

NEU:

Tobias Huff:Natur und Industrie im Sozialismus. Eine Umweltgeschichte der DDR, Göttingen 2015.

Birgit Metzger: »Erst stirbt der Wald, dann du!« Das Waldsterben als westdeutsches Politikum 1978-1986, Frankfurt/Main- New York 2015.

2014

Martin Bemmann/ Birgit Metzger/ Roderich von Detten (Hrsg.): Ökologische Modernisierung. Zur Geschichte und Gegenwart eines Konzepts in Umweltpolitik und Sozialwissenschaften, Frankfurt/Main - New York 2014.

Birgit Metzger/Roland Wagner: Gelehrtenstreit oder großer Konsens? - Das Waldsterben, die Wissenschaft, die Politik und die Medien, -In: Peter Weingart (Hrsg.): Zum Verhältnis von Wissenschaft, Öffentlichkeit und Medien, Wiesbaden 2014.

Der Artikel wird in der FAZ besprochen:

http://www.faz.net/aktuell/wissen/natur/unterschiedliche-theorien-zum-waldsterben-13054742.html (26.07.2014)

 

2013

Interview mit Roderich von Detten beim RBB: 

http://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/zwoelfzweiundzwanzig/201311/196596.html 

Roderich von Detten (Hrsg.): Das Waldsterben. Rückblick auf einen Ausnahmezustand

Mit Beiträgen von allen Projektmitarbeitern

 

 

 

Als Anfang der 1980er Jahre die Fichten landauf, landab die Nadeln fallen ließen, war die Öffentlichkeit alarmiert und die vielleicht prägendste Umweltdebatte der deutschen Nachkriegsgeschichte nahm ihren Lauf: „Erst stirbt der Wald, und dann...?“ Eine Protestbewegung entstand, die quer durch alle politischen Spektren und gesellschaftlichen Schichten den Schutz der Wälder und bessere Luftreinhaltung einforderte.
Wie hat diese Bewegung Politik und Gesellschaft beeinflusst? Was lässt sich daraus für aktuelle Umweltdebatten lernen? Der reich illustrierte Band beschreibt die Vorgeschichte der Waldsterbensdebatte, zeichnet ihren Verlauf und ihre Wirkung auf Umweltpolitik, Wissenschaft, Medien und Alltagswelt in und außerhalb Deutschlands nach und wagt eine längst fällige Neubewertung.

Mehr Informationen (Inhaltsverzeichnis, Vorwort, Leseprobe) - gibt es hier: http://www.oekom.de/buecher/vorschau/buch/und-ewig-sterben-die-waelder.html

 

Vom 28.2.-1.3. fand in Freiburg die Tagung "Leben wir in einer ökologisch modernisierten Gesellschaft?" statt. Konkretere Informationen folge in Kürze.

2012

November 2012: Martin Bemmanns Buch "Beschädigte Vegetation und sterbender Wald. Zur Entstehung eines Umweltproblems in Deutschland, 1893-1970" wurde von der Deutschen Umweltstiftung und dem Jahrbuch Ökologie als "Umweltbuch des Monats November 2012" ausgezeichnet.

24. Oktober  2012: Birgit Metzger erhält den Monika-Glettler Preis 2012 für ihre Dissertation „Das Waldsterben. Geschichte eines westdeutschens Politikums 1978-1986“. Mehr Infos:  http://www.uni-freiburg.de/universitaet/portrait/ehrungen-und-preise/nachwuchsfoerderpreise

17.September 2012: Birgit Metzger hat das Promotionsverfahren mit der Disputation erfolgreich abgeschlossen.

September 2012: Die Dissertation von Martin Bemmann ist veröffentlicht und ab sofort im Buchhandel erhältlich:
http://www.v-r.de/de/title-1-1/beschaedigte_vegetation_und_sterbender_wald-1009556/

26. Juli 2012: Tobias Huff hat das Promotionsverfahren mit der Disputation erfolgreich abgeschlossen.

April 2012: Die Dissertation von Roland Schäfer ist veröffentlicht (siehe Publikationen).

2011

27. Juni 2011: Roland Schäfer hat das Promotionsverfahren mit der Disputation erfolgreich abgeschlossen.

16. März 2011: Dr. Roderich v. Detten, Die Waldsterbensdebatte der 1980er Jahre – eine Einordnung. Vortrag im Rahmen der Ausstellung "Erst stirbt der Wald..."

27. Februar - 14. August 2011: Ausstellung "Erst stirbt der Wald..." in Kooperation mit der Stiftung WaldHaus Freiburg

18. Januar 2011: Vorträge von Tobias Huff und Laurent Schmit im Oberseminar "Umweltgeschichte" der Technischen Universität Darmstadt

2010

24. November 2010: Vortrag von Laurent Schmit im Forschungskolloquium der Lehrstühle Jakubowski-Tiessen und Füssel (Göttingen).

18.-19. November 2010: Interdisziplinäre Fachtagung im Rahmen des Projekts zum Thema "Unberechenbare Umwelt - Zum Umgang mit Unsichheit und Nicht-Wissen"

17. November 2010: Birgit Metzger hält einen Vortrag im Rahmen der "Münsteraner Gespräche zur Geschichte" (Schwerpunkt Umweltgeschichte)

22. Oktober 2010: Martin Bemmann hat das Promotionsverfahren mit der Disputation erfolgreich abgeschlossen. (Zusammenfassung)

25. September 2010: Vortrag von Laurent Schmit auf der Tagung "Une protection de la nature et de l'environnement à la française?" in Paris (Tagungsbericht)

Juli 2010: Laurent Schmit nimmt am Sommerkurs 2010 des Deutschen Historischen Instituts Paris teil (Tagungsbericht)

15. Juni 2010: Birgit Metzger trägt an der VHS Konstanz-Singen vor

7.-9. Juni 2010: Tobias Huff und Laurent Schmit nehmen am "Summer-Workshop Umweltgeschichte" teil (Tagungsbericht)

April 2010: Die Online-Ausgabe von "Welt der Wunder" bringt ein Interview mit Birgit Metzger

26. März 2010: Birgit Metzger spricht beim Workshop "Die Friedensbewegung und der Zweite Kalte Krieg" der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin (Tagungsbericht)

01. März 2010: Martin Bemmann trägt beim Carson Workshop des Rachel Carson Centers in München vor

2009

16. Oktober 2009: B. Metzger und R. Schäfer wurden für einen Bericht des Deutschlandfunk zu "25 Jahre Waldschadensberichte" interviewt (zum Nachhören und Nachlesen)

4.-8. August 2009: M. Bemmann, R. Schäfer, B. Metzger stellen ihre Arbeiten auf dem "First World Congress for Environmental History" in Kopenhagen vor

Mai 2009: eine weitere Publikation erscheint: "Was macht eigentlich das Waldsterben?"  (siehe Publikationen)

24. April 2009: Metzger spricht auf dem 7. Potsdamer Doktorandenforum für Zeitgeschichte

März 2009: Beitrag zum Ausstellungskatalog "Mythos Wald" des LWL-Museumsamtes für Westfalen (siehe Publikationen)

2008

Oktober 2008: Das Projekt wurde erfolgreich aufgestockt. Mit Tobias Huff und Laurent Schmit nehmen zwei neue Doktoranden ihre Arbeit auf. Nun wird neben der Geschichte des Waldsterbens in der BRD auch das Waldsterben in Frankreich und in der DDR bearbeitet.

24. September 2008: Vortrag von Schäfer/Metzger auf dem 40. Forstökonomischen Kolloquium, Freiburg

August 2008: Roderich von Detten wird vom SWR für ein Online-Dossier zum Thema Wald interviewt: "Der Wald stirbt seit über 25 Jahren"

18. Juli 2008: Roland Schäfer ist Referent beim Klimawandelaktionstag des St. Ursula-Gymnasiums Freiburg

16. Juli 2008: Vortrag von Metzger/Schäfer beim Workshop "Umweltgeschichte und Umweltzukunft" des Graduiertenkollegs „Interdisziplinäre Umweltgeschichte“ in Göttingen (Tagungsbericht)

14. April 2008: Vortrag von Birgit Metzger zur Geschichte der Umweltbewegung in der BRD in der Umweltringvorlesung an der TU DRESDEN zum Thema "Mensch, tu was! - Protest und Umweltschutz"

29. März 2008: auf Spiegel-online wird im rückblickenden Waldsterbens-Bericht "Die Rächer der Entlaubten" Birgit Metzger zitiert (zum Bericht)

2007

September 2007: eine erste Veröffentlichung erscheint:
METZGER, B., BEMMANN, M. & SCHÄFER, R. (2007): Das deutsche Waldsterben als historisches Phänomen. - Revue d'Allemagne et des Pays de langue allemande 39(3): 423-436

19. November 2007: Ein Interview mit Roderich von Detten erscheint in der Stuttgarter Zeitung

13.-15. Juni 2007: Ausrichtung der Fachtagung "Waldsterben"

2. März 2007: Vortrag von Schäfer/Metzger beim Workshop "Naturkatastrophen - Theorie, Begriffe, Methode" des DFG-Netzwerkes "Katastrophen" in Freiburg/Buchenbach

2006

Oktober 2006: Die ersten drei Doktoranden nehmen ihre Arbeit auf.


by admin last modified 15.09.2015 03:58
« July 2024 »
Mo Tu We Th Fr Sa Su
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
 

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System